Brussels Art Fair – BRAFA 2015

In diesen Tagen ist Brüssel wieder im Mittelpunkt des antiken Interesses,  die Brüssler Messe Art & Fair hat geladen und viele sind gekommen um sich einen Überblick über Angebote und (Preis-) Trends zu verschaffen.

Im Gebäude der ehemaligen Post- und Zollstation „Tour & Taxis“ erwarten Messebesucher auf mehr als 15.000 qm Ausstellungsfläche die Ausstellungsstücke von rund 130 Ausstellern.

Zu den Highlights gehören wie in den Vorjahren besondere antike Möbel sowie Gemälde der alten Meister, orientalische Kunst, Schmuck, Teppiche, zeitgenössische Kunst und Fotografie. Besonders die Aussteller antiker Möbel zeigen sich aufgrund der global wirtschaftlich unruhigen Zeiten als besonders zuversichtlich – dann wenn Geld seinen Wert nicht länger behält, treten Sachwerte wieder in den Vordergrund. Dazu gehören logischerweise auch antike Möbel, die schon viele Währungen und Staaten haben kommen und wieder gehen sehen.

Antike Möbel sind zeitgemäßer denn je

Nach dem Boom der Günstigen tritt, so fühlen es nicht wenige auf das BRAFA, wieder eine Rückbesinnung ein. Statt immer wieder neu und nie wirklich qualitativ entscheiden sich auch immer mehr Jüngere wieder für qualitative Handwerksarbeiten und kombinieren dies eben mit werthaltigen Geldanlagen.

So gehören zu den Ausstellern mit Schwerpunkt antike Möbel in diesem Jahr unter anderem Axel Vervoordt (Antwerpen), Pierre Segoura (Paris) und auch die Galerie Steinitz, die sich ein Stadthaus an der Pariser Rue du Faubourg-Saint-Honoré als Stammsitz ausgewählt hat und dort Antiquitäten wie auch eine breite Auswahl an Mobiliar und Kunstobjekten zur Auswahl bieten.

Ebenfalls aus Paris angereist ist Jean-Jacques Dutko, dessen gleichnamige Galerie nicht nur Antiquitäten, sondern auch zeitgenössische Kunst in einen wunderbar arrangierten Zusammenhang setzt.

Wer es bis Sonntag nicht nach Brüssel schaffen sollte und Paris lieber nur für einen Urlaub besucht, kann durchaus auch in Deutschland versierte Händler mit ausgesuchtem Angebot finden, so bietet z.B. die Original Antike Möbel (OAM) in Münster eine größere Auswahl von Biedermeier, Jugendstil, Art Déco, Barock und Bauhaus Möbeln zur Auswahl. Die hauseigene Restauration von antiken Möbeln trägt im Übrigen dazu bei, dass hier nicht nur ein An- und Verkauf stattfindet, sondern Antiquitätenwissen täglich geübte Praxis ist.